DAS GLATZER BERGLAND UND DAS RIESENGEBIRGE 6 TAGE

Die ganztagigen Rundfahrt beginnen wir mit der Besichtigung von :

Wambierzyce / Albendorf :Schlesiens beruhmtester Wallfahrtsort.Seit 1936 papstlich privilegiert .Pfarrei und Wallfahrtsort werden jetzt von den Jesuiten betreut.Hier entstand im 17.Jh. barocke Gnadenstatte nach den Planen von Jerusalem d.h. : mit 12 Toren , Golgotha , Heiligem Grab sowie allen Erinnerungsstatten Jerusalems.

Kudowa Zdroj/Bad Kudowa :ist einer der grossten Kurorte und Touristenzentren in den Mittelsudeten .Der Kurort liegt im Glatzer Kessel , ca 400 m hoch , am Fuss des Gebirgszuges Gory Stolowe.Dank dem hervorragenden Windschutz hat Kudowa das mildeste Klima in den Sudeten.Die Stadt ist mit pensionahnlichen Hausern aus dem 19. Jh. bebaut .Sehenswurdig ist die Schadelkapelle im ehemaligen Dorf Czermna , neben der Bartholomauskirche, erbaut im Jahre 1776 mit Schadel und Beinknochen von ungefahr 3000 Menschen wahrend des 30 jahrigen und des 7 jahrigen Krieges .

Die Grundprofile der Kurbehandlung in Bad Kudowa sind :Kardiologie , Anamie , Pulmonologie , Endokrinologie .

Duszniki Zdroj/Bad Reinerz /:Der Kurort liegt 550-600 m uber dem Meerespiegel im malerischen Tal der Bystrzyca Dusznicka . Vermerke uber die Heilquellen stammen aus dem 16.Jh. Die Entwicklung des Ortes als Kurort begann im 18.Jh. 1826 verweilte in Duszniki Frederic Chopin mit Mutter und Schwestern und gab hier Konzerte fur Wohltatigkeitzwecke.

In diesem Kurort werden folgende Erkarnkungen behandelt :Kardiologie , Gastrologie , Pulmonologie , Gynakologie .

Polanica Zdroj/ Altheide Bad : wurde schon im 18.Jh. durch die Mineralwasserguellen beruhmt .Der Glatzer Kaufmann Josef Gromls brachte grossen Durchbruch in die Geschichte der Stadt.Um die Quellen erbaute er eine Trinkhalle und Bader .Seit diesem Zeitpunkt stieg die Zahl der Kurgaste und es entstanden moderne hydrotherapeutische Anlagen.

Die Grundprofile der Kurbehandlung sind :Kardiologie und Gastrologie.

Klodzko/Glatz : mit einem Spaziergang durch die engen Gassen dieser Stadt. Die Altstadt ist von der imposanten Festung uberragt und die Steinbrucke aus dem 13.Jh. mit interessanten Barockskulpturen erinnern an die Karlsbrucke in Prag.Die Gotteshauser in dieser Stadt sind fur die Kunstkenner ein wahrer Genuss.

Wir konnen Ihnen gerne Angebote nur fur Kuraufenthalte unterbeiten.Fur Gruppen aber auch fur individuelle Gaste.

Swidnica /Schweidnitz : mit Besichtigung der evangelischen Friedenskirche ,,Zur Hl Dreifaltigkeit ,, . Diese historische Kirche wurde im 17.Jh. ausserhalb der Stadtmauern gebaut , und ist die grosste Holzkirche Europas , besitzt wertvolle barocke Innenaustattung und gehort auch heute einer deutschen Gemeinde.

Walbrzych / Waldenburg : zu den Sehenswurdigkeiten dieser Stadt gehoren : die klassizistische Kirche , zwei barocke Burgerhauser mit Laubengangen am Markt. In dieser Stadt befindet sich auch die beiden Porzellanfabriken.

Das  Riesengebirge : mit seinen Naturschonheiten , Sportmoglichkeiten in jeder Jahreszeit und vielen kulturhistorischen Sehenswurdigkeiten .Flora und Fauna dieser Region beeindruckt mit dichten , schonen Waldern , glasklarem Wasser in den Bergbachen , naturlichen Bergwiesen . Dies alles ist fur die Wanderer ein besonderes Erlebnis.Der hochste Berg ist die Schneekoppe / 1602 m/ , und der hochste Wasserfall ist der Zackelfall / 27 m/.Riesengebirge kennzeichnen viele Torfmoore , Bergwiesen , Wasserfalle und weite Walder . Im Jahre 1959 wurde hier der Nationalpark - Riesengebirge gegrundet . Typisch fur dieses Gebiet ist auch die Volksarchitektur .Zu den grossten Sehenswurdigkeiten gehort die aus Norwegen stammende Stabkirche Wang / 12.Jh/.Die Fahrt fuhrt durch Hirschberg / Jelenia Gora/ , Bad Warmbrunnen /Cieplice / , Schreiberhau / Szklarska Poreba/ hier Spaziergang zum Kochelfall und Krummhubel /Karpacz/ Agnetendorf/Jagniatkow/ , den Wohnort von Gerhart Hauptmann , der hier 1946 gestorben ist.

                          Das Tschechische Riesengebirge : 

Harrachov : ist eine Stadt mit beruhmter Glaswerktradition .Das Museum schildert die interessante Geschichte der Glaserzeugung seit dem 17.Jh. bis zur heutigen Zeit. 

Friedland : hier besuchen wir die gotische Burg aus dem 13.Jh. . Die Vorburg wurde im 16 .Jh. zu einem Schloss umgebaut und im Jahre 1869 erweitert.

Jetzt unternehmen wir die Fahrt durch das Bohmische Paradis , mit der malerischen Landschaft der Felsenstadte , Burgen, Schlosser , Bauten der Volksarchitektur und Kirchen.Unsere Route fuhrt durch :

Zelezny Brod / Eisenbrod, Turnov/ Turnau,Mnichovo Hradiste / Munchen Gratz ,Jicin/Jitschin ,

Nachod : mit dem machtigen Schloss der Piccolomini , 

Braunau : mit seinem machtigen Klosterkomplex der Benediktiner.

Besuch in der Felsenstadt : Adersbach : man bewundert die Felsenturme und Felsenbrucken ,

Trautenau und Hohenelbe : mit typischen Holzlaubenhausern.

Johannesbad : der Kurort verfugt uber eine Thermalquelle / 29,6 C/ und mehrere eisenhaltige Quellen.

Spindlermuhle : ein bekannter und gut besuchter Kur und Sportort.befindet sich auf 715-1310 Metern u.M

mit folgendem Leistungspakiet ;

2 x Ubernachtung im guten Mittelklassehotel im Glatzer Tal ,

3 x Ubernachtung im guten Mittelklassehotel im Riesengebirge ,

Halbpension,

ganztagiger Ausflug mit Fuhrung ins Glatzer Tal,

ganztagiger Ausflug mit Fuhrung ins Polnische Riesengebirge ,

ganztagiger Ausflug mit Fuhrung ins Tschechische Riesengebirge ,

durchgehende Reiseleitung Travel Plus .

Das Preisangebot und die Routenbeschreibung schicken wir Ihnen per Anfrage gerne zu .

Ihr Travel Plus Team